Vom Deister in den Wilden Westen – Highlander Hülsemann auf Medaillenjagd

Eingetragen von Daniela Riese

Am Wochenende findet in Tucson/Arizona die Highlandgames-Weltmeisterschaft der Masters-Klasse (über 40 Jahre) statt. Ein bekanntes Gesicht ist unter den rund 130 Athletinnen und Athleten: Torsten Hülsemann von den Highlandern vom Deister, amtierender Europameister seiner Klasse. Wird er auch den WM-Titel holen? Hülsemann ist eher skeptisch: „In den USA sind Highlandgames fast ein Breitensport. Entsprechend stark ist das Teilnehmerfeld besetzt.“ Auf die ein oder andere Platzierungen darf er sich aber berechtigte Hoffnungen machen. Bei der WM in Island vor zwei Jahren wurde er immerhin Dritter in der Gesamtwertung und gewann eine goldene und drei silberne Einzelmedaillen in seinen Paradedisziplinen Steinstoßen und Gewichtsweitwurf. Und auch auf den Sheaf Toss, bei dem ein Heusack mit einer Gabel auf Höhen von mehr als 8 Meter geworfen wird, hat sich in den USA als „German Highlander“ bekannte Hülsemann auf der heimischen Anlage in Großgoltern bestens vorbereitet.

 

 

Leonard Groß wird 4. bei den Deutschen Meisterschaften der U17

Eingetragen von Nils Neuhäuser

Das jüngste Highlander-Mitglied trat am 07.09.2019 in Stuttgart bei den Deutschen-Junioren-Meisterschaften in der Klasse M16 an und verpasste leider nur ganz knapp einen Platz auf dem Podium.

Mit 25,88 m bei dem leichten Hammer lag Leonard zunächst auf Platz drei, den er im Open Stone mit 10,26 m festigte. Im LW-Throw konnte Leonard zwar stolze 18,87 m werfen, musste sich jedoch drei anderen Athleten in dieser Disziplin geschlagen geben.

Als vierte Disziplin folgte Leonards Parade-Disziplin: Weight for Height. Die sehr guten Trainingsergebnisse konnten hier sogar noch übertrumpft werden. Mit unglaublichen 6,40 m (!!!) wurde ein neuer Deutscher Rekord aufgestellt und Platz 1 eingefahren. In der Königsdisziplin, dem Caber Toss, wurde der Q-Stamm auf 80 Grad gesetzt, eine Platzierung über Platz 4 blieb hier jedoch verwehrt. In der Summe blieb Leonard trotz des sensationellen WfH-Ergebnisses ganz knapp auf Platz 4.

 

Die Highlander vom Deister gratulieren zum neuen Deutschen Rekord und zu Platz 1 unterhalb des Treppchens. Bei gleichbleibender Entwicklung in den nächsten Jahren müssen sich die Heavies auf einen weiteren starken Konkurrenten gefasst machen.

Highlander ohne Kilt auf Medaillenjagd

Eingetragen von Daniela Riese

Torsten Hülsemann und Martin Graumann, Landesmeister und Vizelandesmeister der Highlandgames im Trikot der Highlander vom Deister, lassen den Kilt dieses Wochenende im Schrank und ziehen das blaue Trikot der SV Union Salzgitter – Leichtathletik an. Bei der Deutschen Meisterschaft im Wurf-Fünfkampf (Kugelstoßen, Diskuswerfen, Speerwerfen, Hammerwerfen, Gewichtwerfen) im thüringischen Zella-Mehlis treten Martin und Torsten gemeinsam in der Altersklasse M40 an. Neben einer guten Einzelplatzierung unter 11 Athleten schielen die beiden Wurfmaschinen auf die Mannschaftswertung, wo sie mit ihren Vereinskollegen Florian Olbrich und Björn Lippold gute Chancen auf eine Podestplatzierung haben. Martin im Kugelstoßen und Torsten im Diskuswerfen haben dieses Jahr bereits eine Medaille bei Deutschen Meisterschaften im Einzel erringen können, aber sie sind sich einig: „Wir finden jeweils auch für eine zweite noch Platz in der Trophäensammlung!“

Zweimal Bronze für die Highlander vom Deister bei der Deutschen Meisterschaft

Eingetragen von Daniela Riese

Bei der Deutschen Highlandgames Meisterschaft der Masters-Klasse haben sich die Highlander vom Deister am zweiten Juniwochenende wieder einmal von ihrer besten Seite präsentiert. Bei wenig britischen, sondern eher tropischen Temperaturen maßen sich insgesamt 27 Athletinnen und Athleten auf dem Rittergut Remeringhausen in den fünf klassischen Disziplinen der Highlandgames – Steinstoßen, Gewichtsweitwurf, Gewichtshochwurf, Hammerwerfen und Baumstammüberschlag. Die Highlander vom Deister erreichten in der Klasse der über 40jährigen sowohl bei den Damen als auch bei den Herren den dritten Platz. Torsten Hülsemann lieferte sich trotz einer noch nicht ganz ausgeheilten Oberschenkelverletzung einen spannenden Wettkampf mit den überwiegend international erfolgreichen Konkurrenten. Für Daniela Riese, bislang nur auf Landesebene aktiv, war es der bislang größte Erfolg. In Bestform präsentierte sich auch Daniel Stolper, der den Wettkampf in der Offenen Klasse klar für sich entscheiden konnte. Seine erzielten Ergebnisse lassen Großes von Stolper für die Deutsche Meisterschaft der Lightweights erwarten, die am 29. Juli auf der Heimatanlage der Highlander vom Deister in Großgoltern stattfinden wird.

dig

„German Highlander“ international auf Medaillenkurs

Eingetragen von Daniela Riese

Schottische Highlandgames in Florida? Das erscheint nur auf den ersten Blick ungewöhnlich. „In den USA sind Highlandgames fast ein Breitensport, es gibt eine sehr aktive Szene“, erläutert Torsten Hülsemann, der Vereinsvorsitzende der Highlander vom Deister. Dass ein Sportler für eine Wettkampfserie extra aus Deutschland anreist, ist allerdings auch dort eine Besonderheit. Entsprechend beeindruckt zeigten sich die Kampfrichter beim letzten Wettkampf in Tempa von dem „amazing athlete who came all the way from Germany and rocked out several events“. Denn Hülsemann sicherte sich in allen drei Wettkämpfen einen der ersten fünf Plätze. Besonders stolz ist er, dass er mit seinem zweiten Platz in Fort Lauderdale auch den Vizeweltmeister Petrus Sundevall besiegen konnte. Wer die starken Männer und Frauen beim Steinstoßen, Gewichtsweitwurf oder Baumstammüberschlag einmal live erleben will, muss allerdings nicht in die USA reisen. Auch in diesem Jahr organisieren die Highlander vom Deister wieder mehrere Meisterschaften in der näheren Umgebung: am 26./27. Mai in Nörten-Hardenberg, am 9./10. Juni in Remeringhausen und am 29. Juli in Großgoltern.

EM Leichtgewicht

EM Leichtgewicht