Vom Deister in den Wilden Westen – Highlander Hülsemann auf Medaillenjagd

Am Wochenende findet in Tucson/Arizona die Highlandgames-Weltmeisterschaft der Masters-Klasse (über 40 Jahre) statt. Ein bekanntes Gesicht ist unter den rund 130 Athletinnen und Athleten: Torsten Hülsemann von den Highlandern vom Deister, amtierender Europameister seiner Klasse. Wird er auch den WM-Titel holen? Hülsemann ist eher skeptisch: „In den USA sind Highlandgames fast ein Breitensport. Entsprechend stark ist das Teilnehmerfeld besetzt.“ Auf die ein oder andere Platzierungen darf er sich aber berechtigte Hoffnungen machen. Bei der WM in Island vor zwei Jahren wurde er immerhin Dritter in der Gesamtwertung und gewann eine goldene und drei silberne Einzelmedaillen in seinen Paradedisziplinen Steinstoßen und Gewichtsweitwurf. Und auch auf den Sheaf Toss, bei dem ein Heusack mit einer Gabel auf Höhen von mehr als 8 Meter geworfen wird, hat sich in den USA als „German Highlander“ bekannte Hülsemann auf der heimischen Anlage in Großgoltern bestens vorbereitet.

 

 

EM Leichtgewicht

EM Leichtgewicht